Knusprige Ente vom Drehspieß

Eine ganze Ente vom Drehspieß? Mega lecker!! IMG_6005

Die Zutaten:
1 ganze Ente ( meine war 4 Kg schwer)
1 Bund Suppengemüse
Salz
1 Zweig Thymian
Honig
1 Gemüsezwiebel
1 Orange
IMG_5987
Die Zubereitung:
Die Ente vom Hals und vom Bürzel ( das Entenschwänzchen- da sind die Talgdrüsen enthalten- und das schmeckt mal gar nicht) befreien, gut mit kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen.
Dann das Suppengemüse waschen und zusammen mit der geschälten Zwiebel und der geschälten Orange in grobe Stücke schneiden.
Nun wird die Entenhaut mit Hilfe einer Nadel, Fleischgabel oder Schaschlikspieß eingepiekst. Damit kann später beim Grillen das Fett aus der Haut tropfen. Aber bitte nur die Haut löchern, nicht das Fleisch!
IMG_5990
Danach wird die Ente im Inneren gut mit Salz eingerieben.
Als nächstes kommt die Orange, Zwiebel und das Suppengemüse zusammen mit dem Thymianzweig in das Innere der Ente.

Nun wird die Ente mit Hilfe von Metzgergarn so verschnürt, dass das Innere der Ente möglichst komplett verschlossen ist. Ich habe dazu einfach den Anfang eines halben Meter Metzgergarn an der untersten Stelle eines Schenkels befestigt, bin dann zum anderen Schenkel mit dem Garn und habe die beiden Schenkel so eng zusammen gebunden. Danach bin ich mit dem Garn noch um die Flügel gegangen und habe diese verschnürt. Knoten rein und gut.
IMG_5992
Jetzt wird die Ente außen noch mit ordentlich Salz eingerieben.
Danach darf sich die Ente noch ein wenig ausruhen.

Ein halber Anzündkamin wird mit Briketts gefüllt und zum Glühen gebracht.
Dann kommt mittig in den Grill eine feuerfeste, mit etwas Geflügelbrühe und den restlichen gewürfelten Gemüse (falls noch vorhanden), Form.
Links und rechts platzieren sich die glühenden Briketts. Am Besten geht das mit entsprechenden Kohlenkörben.

Nun wir der Grill auf ca. 130°C- 150°C eingeregelt. ( Oben komplett offen, unten ein wenig geöffnet- Bleistiftdicke)
Währenddessen wird die Ente auf den Roti-Spieß gesteckt und fest fixiert.

Ist der Grill eingeregelt, nimmt die Ente mit dem Spieß im Grill platz. Dort darf sie sich gute 4 Stunden drehen lassen. ( pro Kg Ente rechne ich 1 Stunde)
IMG_6003
In der Zeit habe ich aus 150ml kochendem Wasser und einem TL Salz ein wenig Salzwasser hergestellt.

Hat die Ente eine Kerntemperatur von 70°C (gemessen im Schenkel) wird sie das erste Mal mit dem Salzwasser besprüht oder eingepinselt. Das verleiht ihr später die knusprige Haut.
IU5XvJUkRI6neA9+lWM09w
Bei einer Kerntemperatur von 80°C wird das noch einmal wiederholt.

Bei einer Kerntemperatur von 85°C ist die Ente fertig. Wer möchte, kann sie nun noch mit Honig einpinseln und noch ein paar Minuten bei komplett geöffneten Lüftungen weiter backen.


Als Beilagen passen natürlich Rotokohl und Klöße oder Spätzle, oder wie ich es heute mal gemacht habe, mit dunkler Erdnusssauce und Zwiebelbrot.


Viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.