Kürbiscreme

IMG_8727
Das herbstliche Wetter hat sich heute Nachmittag von seiner schönsten Seite gezeigt.
Also ab nach draußen und eine leckere Kürbiscreme im Dutch Oven gezaubert.

Hier die Zutaten:
1 Hokkaido Kürbis
3 Zwiebeln
60g frischer Ingwer
3 Knoblauchzehen
500g Kartoffeln vorwiegend mehlig kochend
3 TL Ankerkraut „Kürbissuppe“ (Klick mich)
(alternativ: Salz, Pfeffer, Chili, etwas Curry und Kurkuma)
1 L Gemüsebrühe
250g Möhren
200 ml Sahne
etwas Creme fraiche
Kürbiskernöl
1 Prise Muskat
IMG_6293
Die Zubereitung:
Die geschälten Kartoffeln und der von den Kernen befreite Hokkaido werden in grobe Stücke geschnitten (Hokkaido braucht nicht geschält werden, nur kurz abwaschen)
IMG_8720
Dann werden die Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Ingwer in feine Würfel geschnitten.

IMG_6301
Nun werden die Briketts für den Dutch Oven zum Glühen gebracht. Unten 8 Stück und später für den Deckel 5 Stück.
Sind die Briketts durchgeglüht, werden als Erstes die Zwiebelwürfel in Olivenöl glasig angeschwitzt. Danach kommen die Möhren, Ingwer und der Knoblauch dazu und werden ebenfalls mit angeschwitzt.
Nun kommen die Kartoffeln und der Kürbis dazu.


Das Ganze wird mit 1 Liter Gemüsebrühe und 3 Teelöffeln Ankerkraut „Kürbissuppe“
(alternativ: Salz, Pfeffer, etwas Curry und Kurkuma) aufgefüllt.
Auch die Prise Muskat darf gerne dazu.
Jetzt kommt der Deckel auf den Dutch Oven und die 5 glühenden Briketts werden gleichmäßig auf dem Dutch-Deckel verteilt.
IMG_8723
Die Suppe darf nun ca. 1 Stunde köcheln.
Sind Kartoffeln und Kürbis weich, kommt die Sahne dazu und alles wird mit dem Pürierstab bis die Suppe sämig ist, püriert.
IMG_8724
Währenddessen habe ich zur Deko noch ein paar Bacon-Scheiben in der Pfanne erhitzt.
IMG_8725
Angerichtet habe ich die Kürbiscreme mit einem Teelöffel Creme fraiche und ein paar Spritzern Kürbiskernöl.
IMG_8727
Eine sehr schmackhafte Herbstsuppe!