Dunkle Erdnusssauce

6g5wOHUGSKKSdA3u+qhivA
Erdnusssauce geht ja zu so vielen Gerichten. Ob zu Hähnchenbrustfilet, Saté -( oder Satay)Spieße, Grillhähnchen, oder Ente, ob Brust oder Keule.

Hier ist ein ganz einfaches, aber sehr schmackhaftes Rezept:
IMG_5986
die Zutaten:

6 EL Erdnussbutter
1 EL Erdnussöl oder Rapsöl
1/4 (halber Esslöffel) fein gehackte Zwiebelwürfel
1 feingehackte Knoblauchzehe
etwas feingehackter Ingwer (ca. 1 TL)
1 TL Salz
2 rote Chilischoten ohne Kerne, feingehackt
3 TL brauner Zucker
2 EL dunkle Sojasauce
etwas Limettenabrieb
eine halbe ausgedrückte Limette
0,3L Wasser
etwas Harissa

Die Zubereitung:
Die Zwiebelwürfel, Knoblauchwürfel, Ingwer und die Chilischoten im Erdnussöl anschwitzen.
Dann den Limettenabrieb und die Erdnussbutter hinzugeben.
Unter ständigen Rühren heiß werden lassen.
Nun kommt das Wasser dazu.
Und es wird weiter gerührt, so lange, bis sich das Wasser mit der Erdnussbutter komplett vereint hat.
Nun kommen noch der braune Zucker, die Sojasauce, der Limettensaft und etwas Harissa hinzu. Kurz aufkochen und
95Nx5ATtR5++smt1PYJp0A.jpg
Fertig 🙂
Ich habe die Sauce auf Briketts gemacht, es geht natürlich auch auf dem Herd 😉
Dazu gab´s ne knusprige Ente

Gyros-Rub

IMG_5903

Eine ganz einfache, aber sehr schmackhafte Gewürzmischung ist die Gyros-Gewürzmischung, bzw. Rub. Sie eignet sich perfekt zum Würzen/ Marinieren für Fleischspieße, Nacken- oder Rückensteaks, Lammfilets und für ganze Braten, wie auch der Gyros- Schichtbraten hier auf dieser HP.

Die Zutatenliste:

5TL Oregano gerebelt
4 TL Thymian gerebelt
4 TL Salz
3 TL Knoblauchpulver
3 TL Zucker
3 TL Paprikapulver
2 TL Zwiebelpulver
3 TL Rosmarin gerebelt
2 TL Pfeffer
1 TL Koriander
eine Prise Zimt

Alles zusammen in einer Schüssel verrühren.

Fertig 🙂

BBQ-Sauce master-sir-buana

BBQ – Sauce nach master-sir-buana

Master-Sir-Buana

Diese Sauce ist ein „must have“ für jeden BBQ´er!

(Mit freundlicher Genehmigung  von master-sir buana, alias Uwe aus dem Grillsportverein. DANKE Uwe)

Zutaten:

1 Liter Zero- Cola

800 ml Ketshup vom Aldi

1 teel. Ingwerpulver

1 teel. Zitronengraspulver

1/2 teel. Zimtpulver

1/2 teel. Curry

1/4 teel. Cumin (= Kreuzkümmel)

1/2 teel. Senfpulver

1 teel. Knoblauchpulver

3 teel. Zwiebelpulver

Priese Muskatpulver oder frisch gerieben

2 teel. Worchester

5 teel. Sojasauce

3 essl. brauner Zucker

1/2 teel GSV– Sauce
„Scharf wie d´Sau“ (https://www.bbq24.de/grillsportverein-scharf-wie-d-sau.html)

oder eine andere scharfe Grillsauce

Cola auf etwa 250ml einreduzieren lassen, Gewürze und Ketchup zugeben und nochmals aufkochen; eventuell noch Cola nachkippen.

Fertig!
Wer es nicht pikant mag, lässt einfach die scharfe Sauce weg!
Diese Sauce nehme ich zum Moppen der Spareribs, chicken wings und der Bacon bomb.

In Gläsern abgefüllt, hält sie sich ewig im Kühlschrank, wozu es jedoch bei uns nie kommt 🙂

Bild

Einfache BBQ-SAUCE

EINFACHE BBQ- Sauce
Magic Dust, etwas Honig, einen guten Schuss Worchestersauce, Sojasauce und Ketchup zusammen aufkochen und die wings oder RIbs damit moppen (einstreichen)

BBQ Basic RUB

BBQ-Basic RUB

Zutaten:

1/2 Tasse brauner Zucker

1/3 Tasse Paprikapulver edelsüß

2 Esslöffel granulierte Zwiebeln

2 Esslöffek Knoblauchpulver oder granulierter Knoblauch

3 Esslöffel schwarzer Pfeffer

1 Esslöffel Kreuzkümmel

2 Esslöffel Meersalz oder normales Salz

1 Esslöffel Selleriesalz

alle Zutaten zusammenfügen und gut vermischen.

Diese Rub ist eine Art Basisrub zum Rubben (einmassieren) aller Fleischarten.
Wichtig ist, das Fleisch nach dem Rubben eng in Klarsichtfolie einschlagen, oder wer hat, einvakuumieren und ein paar Stunden (am Besten über Nacht!) marinieren!

DALMATION RUB

DALMATION RUB
nach einer Idee vom Schwarzwald-Texaner Taural Rhoden

Zutaten:

3 Teile Meersalz

2 Teile schwarzer Pfeffer

1 Teil Paprika edelsüß

1 Teil Paprika scharf

1 Teil Oregano oder Majoran

1 Teil Knoblauchpulver

1/2 teil Kreuzkümmel

alle Zutaten zusammenfügen und gut vermischen.

Ein sehr beliebter Rub in Texas, wo glaube ich auch der Namer her kommt, weil es aussieht wie die Farben eines Dalmatiners 🙂

CAFÉ RUB (Jumping java rub)

CAFÈ RUB (Jumping java rub)
nach einer Idee vom Schwarzwald-Texaner Taural Rhoden

Zutaten:

1 Teil granulierte Zwiebeln

1 Teil Oregano oder Majoran

1 Teil Meersalz

2 Teile brauner Zucker

2 Teile Paprikapulver edelsüß

1/2 Teil Chilipulver

und nun das Beste: 2 Teile gemahlener Kaffee!

alle Zutaten zusammenfügen und gut vermischen.

Ein sehr kräftiger Rub für alle Fleischarten!

Magic Dust Rub

Zutaten:
Paprikapulver edelsüß 8 Teile

Rauchsalz 8 Teile

Puderzucker 2 Teile

Brauner Zucker 2 Teile

Senfpulver 2 Teile

Chilipulver 2 Teile

Kreuzkümmel (Cumin) 1 Teil

Schwarzer Pfeffer 1 Teil

Knoblauchgranulat 4 Teile

Cayenne 2 Teile

Alle Zutaten zusammenfügen und gut mischen.

Passt hervorragend zu allen Fleischgerichten.
Auch Gemüse wie Paprika, Zwiebeln, Auberginen und Zucchini lassen sich sehr gut mit Magic Dust würzen.