Gyros-Schichtbraten

IMG_3762

soooo,

lange nichts mehr geschrieben…
Heute gibt´s mal einen Gyros-Schichtbraten.
Die heutigen Aktöre sind:
5TL Oregano gerebelt
4 TL Thymian gerebelt
4 TL Salz
3 TL Knoblauchpulver
3 TL Zucker
3 TL Paprikapulver
2 TL Zwiebelpulver
3 TL Rosmarin gerebelt
2 TL Pfeffer
1 TL Koriander
eine Prise Zimt
etwas Olivenöl
1 Schweinenacken
2 Zwiebeln
1 Pack. Fetakäse
Bindegarn (Rouladengarn)
IMG_3741IMG_3742

Die Gewürze werden zusammen vermischt und mit Olivenöl zu einer cremigen Marinade vermengt.
Der Feta wird in dünne Würfel, die Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten.
Nun den Schweinenacken längs in dünne Scheiben schneiden.

Jetzt wird die erste Scheibe Schweinenacken mit der Gewürzmarinade bepinselt und mit ein paar Zwiebelscheiben und Fetawürfeln garniert.
IMG_3744
Dann wird die gleiche Prozedur schichtweise mit den anderen Schweinenackenscheiben durchgeführt.
IMG_3745
Jetzt wird der Schweinenacken mit Hilfe des Rouladengarns verschnürt:
Macht eine Schlaufe und legt sie am Anfang des Bratens um Diesen.Die Schlaufe zieht ihr ganz eng zusammen und verknotet sie. Das Ende schneidet ihr ab,
IMG_3747
Nun macht ihr eine weitere große Schlaufe, dreht sie einmal und geht wieder um den Braten.
Das wiederholt ihr in Abständen von ca. 2- 3 cm bis zum Ende des Bratens.
IMG_3748
Nun verknotet ihr noch das Garn damit alles schön zusammen bleibt.
IMG_3749IMG_3750
(Anleitungen sind auch bei Youtube zu sehen… ich mache demnächst auch mal eine Videoanleitung)
Jetzt kommt der Rollbraten für 24 Stunden eng in Klarsichtfolie verpackt, oder vakumiert in den Kühlschrank.
IMG_3752

Der Tag des Grillens:

Macht einen Anzündkamin voll mit Briketts und lasst sie ordentlich durchglühen.
Dann schüttet ihr sie links und rechts in den Grill. (die Mitte bleibt frei= wir grillen indirekt)
Jetzt müsst ihr die Temperatur auf ca. 150°C einregeln (am Fleisch gemessen- im Deckel sind das so um die 200°C) und legt den Rollbraten auf das Rost.
Hier bleibt er nun, bis er eine Kerntemperatur von 75°C erreicht hat. Bei mir hat das 3 Stunden gedauert.
IMG_3754
In der Zwischenzeit habe ich aus 10% Joghurt, Quark, Gurkenstiften, Knoblauch und Salz einen Zaziki hergestellt und ein paar Buns (Rezept steht hier im Blog) gebacken.
Dann noch ein bisschen griechischen Salat gemacht, Braten in feine Streifen geschnitten , Zaziki und Buns dazu und serviert 🙂
guten Appetit!
IMG_3755IMG_3758IMG_3761